Miss Locke

Donnerstag, 15. Februar 2018

Ugh!

Ja, es ist definitiv ein "Ugh!".

Schade eigentlich. In die Jacke habe ich mich spontan verliebt, als ich sie bei ravelry sah. Zuerst in die Vorderseite, den Rücken habe ich erst später gesehen. =)
Also habe ich am Samstag bei 100 Farbspiele Wolle und bei ravelry die Anleitung gekauft.
Ich hab mir das so toll vorgestellt mit der Verlaufswolle ...
Gestern angefangen und ich konnte nicht aufhören zu stricken, weil ich wissen wollte, wie sich die Konstruktion entwickelt.

Ich hätte es besser wissen müssen! Ein bisschen komisch fand ich einige Tragebilder bei ravelry schon, aber ich musste es ja trotzdem tun.
Quergestricktes fand ich immer schon scheiße. Hätte ich mal auf mich gehört ...
Auch, dass die Anleitung von genau derselben Designerin ist wie das letzte verunglückte Projekt, hätte mich schon abhalten sollen.

Eigentlich sieht er ja ganz schön aus. Eigentlich!. Die zwei dünnen geraden Streifen oben stören mich allerdings auch extrem.
Na ja, nun werde ich das Teil ribbeln - ich habe ja noch genug Zeug in meinem Queue.











Dienstag, 13. Februar 2018

Nadelgeklapper


Ich denke mal, ich bin definitiv wieder in der Strickphase. :)

"Paulie" ist ja schon ein paar Tage fertig, heute kam ich endlich zum fotografieren.
Die zweite "Flare" ist gerade abgekettet und wartet auf ihr Bad.
Und nun werde ich über den Einkäufen vom Wochenende meditieren und abwarten, ob sie mir sagen, was ich denn jetzt als nächstes stricken soll.

Paulie / Isabell Kraemer
326 g Sockenwolle


Flare / Veera Välimäki
262 g Sockenwolle


Montag, 8. Januar 2018

Café Fingerhut

Am Samstag war ja auch endlich (ich hatte schon arge Entzugserscheinungen!) wieder Nähcafé ...

Es war so schön, alle wiederzusehen (dieses Mal war es auch so RICHTIG voll - viele neue Gesichter). 
Viel zum Nähen bin ich nicht gekommen, Quatschen, Schauen und Essen war wichtiger. ;)

Heike hat ihren traumhaften Quilt gezeigt,


 Nana ihre wunderbare Applikation. Ich bin so gespannt, wie der Tischläufer fertig aussieht.


Die anderen Quilts habe ich leider nicht fotografiert. Den in Rosa, den Karen dabei hatte, hätte ich mir am liebsten gleich unter den Nagel gerissen. =)

Und ich habe mir die Stoffe, aus denen Nana die "Circle Of Geese"-Tischsets genäht hat, aus der Verschenk-Stoffkiste gefischt. So schön! Ich muss die noch im Farbverlauf sortieren ...



Sonntag, 7. Januar 2018

Montag, 1. Januar 2018

Mein 6Köpfe12Blöcke-Jahresquilt 2017


Blut, Schweiß und Tränen stecken darin. Vor allem Tränen. 
Aber nun ist er fertig und gefällt mir trotzdem, auch wenn nichts so ist, wie es sollte. Vielleicht gerade deswegen. Weil er eine Geschichte hat.

Aus dem missglückten Quilt-as-you-go-Versuch ist doch noch etwas geworden und ich bin froh, dass ich nicht dem Impuls nachgegeben habe, das Teil zu zerfetzen und in die Tonne zu werfen.
Jetzt befürchte ich, dass ich ihn nicht, wie eigentlich geplant, verschenken kann. Ich glaube, ich liebe ihn. :)

Gestern - noch rechtzeitig im Jahr 2017 - habe ich den letzten Stich gemacht.



Jetzt dreht er gerade seine wohlverdiente Runde im Trockner (er war leicht angeschmutzt *hust*) - sobald das Wetter es zulässt, quäle ich euch mit einer Bilderflut, ob ihr wollt oder nicht.

Ein Opfer gibt es zu beklagen ... beim Quilten mit der Deckenwurst 
von der Lampe über dem Tisch geschlagen. =)


Donnerstag, 28. Dezember 2017

Das Quilting.

So, ich war vorhin richtig mutig und habe es einfach getan!



Die ersten drei Streifen sind gequiltet, jetzt bin ich so wahnsinnig gespannt darauf, wie das Ganze dann zusammengenäht aussieht.
Und dann die Frage: die einzelnen Blöcke quilten - ja oder nein, wenn ja, wie. :D
Ich bin immer wieder fasziniert davon, wie das Quilting die Optik verändert. Und ich finde mein Ergebnis bisher richtig schön ... 



Getrennt habe ich natürlich auch, die Wellen gefielen mir nicht.



Vor dem Nähen des Bindings graut mir etwas - das soll ja aus den Resten entstehen, so wie die Streifen oben und unten. Das Zusammennähen fand ich furchtbar nervig, und beim Binding sind das ja schon einige Meter.








Mittwoch, 27. Dezember 2017

Jahresquilt und ...

Immerhin habe ich es inzwischen geschafft, 
mich für ein Design zu entscheiden und die Streifen zu nähen. Und ich habe alle gebügelt! :)

Die nächste Frage: Quilt as you go oder nicht? Ich tendiere zu quilt as you go - aber wie das aussehen soll, weiß ich noch nicht. 
Stippling wäre eine Möglichkeit fürs Sashing, aber das kann ich nicht, ich verrenne mich da irgendwann immer.
Vielleicht mache ich einfach nur gerade Linien? Und bei den Blöcken die Motive nachquilten ... 


Der Hexagon-Quilt wächst langsam ... gefällt mir gut!